Bündelung der Kräfte im Wittelsbacher Land

Raiffeisenbank Adelzhausen-Sielenbach eG und Raiffeisenbank Kissing-Mering eG wollen 2021 fusionieren

Adelzhausen und Mering, 19.04.2021

Vorstand und Aufsichtsrat der Raiffeisenbank Adelzhausen-Sielenbach eG und der Raiffeisenbank Kissing-Mering eG haben beschlossen, einen Zusammenschluss beider Häuser im laufenden Jahr 2021 anzustreben.

Ziel ist, im Wittelsbacher Land eine selbständige, kundenorientierte und leistungsfähige Genossenschaftsbank zu erhalten.

Anstelle der alten Ortsbezeichnungen ist vorgesehen, das "Wittelsbacher Land" in den neuen Banknamen aufzunehmen. Dies ist ein klares Bekenntnis zu unserer Region.

Aktuelles zur Fusion

Adelzhausen/Mering, den 20.09.2021

Zustimmung zur Bankenehe mit Traumergebnis

Die Generalversammlung der Raiffeisenbank Adelzhausen-Sielenbach eG stimmte am 14.09.2021 mit 100 % der geplanten Fusion zu. Mit demselben überwältigenden 100 %-Votum folgte am 15.09.2021 die Vertreterversammlung der Raiffeisenbank Kissing-Mering eG. Damit ist der Weg frei für die geplante Bündelung der Kräfte im Wittelsbacher Land.

Die Zusammenschluss erfolgt rückwirkend zum 01.01.2021. Rechtswirksam wird er erst mit Eintragung im Genossenschaftsregister; damit ist bis Anfang November 2021 zu rechnen.

Dem Verschmelzungsvertrag folgend wird sich die Raiffeisenbank Kissing-Mering eG in Raiffeisenbank Wittelsbacher Land eG umbenennen.

Wir werden alle Kunden zeitnah und umfassend über auftretende Veränderungen auf dieser Seite informieren.

Welche Vorteile bietet ein Zusammenschluss?

Gemeinsam ist es leichter, regulatorische Erfordernisse zu erfüllen, dem zunehmenden Kostendruck zu begegnen und anstehende Investitionen zu stemmen. Die Kunden profitieren vom Einsatz zahlreicher Spezialisten und der flächendeckenden Nutzung der telefonischen Geschäftsstelle. Aufgrund der neuen Größe können die Firmenkunden der Region mit höheren Finanzierungsvolumina unterstützt werden.

Beide Häuser verbindet die hohe Kundenbindung und eine Unternehmenskultur, in der man noch „miteinander reden kann“. Garanten der örtlichen Kundenbetreuung sind kompetente und entscheidungsfähige Mitarbeiter, die sich mit ihrer Raiffeisenbank identifizieren.

Durch den Zusammenschluss entsteht - Stand 31.12.2020 - im Wittelsbacher Land eine Genossenschaft mit folgenden Geschäftszahlen:

  • 10 Geschäftsstellen
  • 178 Mitarbeitern
  • 18.616 Mitgliedern
  • 1,4 Mrd. € Bilanzsumme
  • 1,0 Mrd. € Kundenkredite
  • 0,9 Mrd. € Einlagen
  • 2,6 Mrd. € Betreutes Kundenvolumen

Die Arbeitsplätze der Mitarbeiter sind bei einem Zusammenschluss gesichert. Für die Mitarbeiter bieten sich im größeren Haus erweiterte Entwicklungs- und Karrierechancen.

Der Zusammenschluss soll rückwirkend zum 01.01.2021 in Kraft treten. Entscheidend ist die Beschlussfassung durch die General- bzw. Vertreterversammlung beider Häuser. Abhängig von der Corona-Entwicklung sind Präsenzversammlungen im 2. Halbjahr 2021 geplant. Die technische Zusammenführung beider Banken ist für das 4. Quartal 2021 vorgesehen. Die Klärung zahlreicher Detailfragen wird einem bankübergreifenden Projektteam übertragen.

Beide Häuser blicken mit Stolz auf eine lange und erfolgreiche Entwicklung zurück. Aus der Position der Stärke heraus bündeln wir unsere Kräfte und stärken damit unsere Zukunftsfähigkeit - zum Wohle der Mitglieder, Kunden und Mitarbeiter in unserer Region.

 

Vorstand und Aufsichtsrat der Raiffeisenbanken
Adelzhausen-Sielenbach eG und Kissing-Mering eG

Sie haben Fragen?

Bitte wenden Sie sich an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unseren Geschäftsstellen vor Ort oder auch gerne direkt an die Vorstände. Wir stehen Ihnen bei Fragen jederzeit gerne persönlich zur Verfügung.